Die Lebensmittelretter im Landkreis Fürstenfeldbruck IG

Wir retten Lebensmittel.

Legal, in Zusammenarbeit mit Märkten und nachrangig zu den Tafeln im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Lebensmittel retten – WARUM?

  • Respekt vor den Lebensmitteln
  • Achtung vor dem Aufwand zur Lebensmittelvermarktung
  • Müllvermeidung
  • Würdigung der verbrauchten Ressourcen zur Lebensmittelgewinnung bzw. -erzeugung
  • Umwelt- und Klimaschutz

Lebensmittel retten und verteilen – SO FUNKTIONIERT ES

  1. Der ehrenamtliche Retter der IG Lebensmittelretter Landkreis Fürstenfeldbruck rettet in einem teilnehmenden Betrieb Lebensmittel
  2. Ort und Zeitpunkt der Lebensmittelverteilung werden auf dieser Homepage unter “Kommende Verteilungen” veröffentlicht. Oft gibt es einen zusätzlichen Hinweis in der Facebook-Gruppe.
  3. Die Abholer melden sich auf der Homepage verbindlich zur jeweiligen Verteilung an und erscheinen pünktlich.
  4. Jeder Abholer muss sich vor der ersten Verteilung auf der Homepage registrieren und dabei die Haftungsbefreiung und die allgemeinen Bedingungen akzeptieren.
  5. Die Überprüfung der E-Mail Adresse ist Teil der Registrierung. Der Abholer erhält dazu eine E-Mail mit einem Registrierungslink, der bestätigt werden muss.
  6. Dann wird die Registrierung von der Mitgliederbetreuung überprüft und in der Regel freigegeben.
  7. Ab dann können Abholer sich zu Verteilungen anmelden.
  8. Der digitale Lebensmittelretterausweis bestätigt, dass der Abholer die Haftungsbefreiung und die allgemeinen Bedingungen akzeptiert hat und ist bei jeder Verteilung vorzuzeigen.
  9. Die Abholung und der Verbrauch der erhaltenen Lebensmittel erfolgt auf eigene Gefahr des Abholers.

Es werden keine Lebensmittel reserviert, bei Seite gelegt oder geliefert.

Falls der Retter im Markt Pfand für Flaschen oder Gläser auslegt, darf er dieses Geld selbstverständlich bei der Verteilung von den Abholern verlangen, die die Flaschen oder Gläser erhalten.

Alle wichtigen Details für die Retter, alle Rechte und Pflichten, sind in den Retterregeln definiert, die jeder Retter im Team der IG Lebensmittelretter Landkreis Fürstenfeldbruck vor Antritt seiner ehrenamtlichen Tätigkeit bestätigt.

Alle wichtigen Regeln für die Abholer sind in der sogenannten Haftungsbefreiung formuliert, die der Abholer bestätigt.